Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Chartaque

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartaque bei Niefern an der Eppinger Linie
Hinweistafel am Chartaque

Ein Chartaque ist ein Wachturm an der Eppinger Linie.

Die Gemeinde Niefern-Öschelbronn baute in den Jahren 1987-1988 an der Nieferner Waldschanze einen Nachbau eines solchen historischen Wach- und Beobachtungsturm nach. Der Bau wurde von Oberforstrat Alfons Dürr, unterstützt vom Kulturkreis Niefern-Öschelbronn, angeregt und die Verwirklichung massiv betrieben. Die Baukosten von 120 000 DM wurden von der Gemeinde und der Sparkasse finanziert. Das 12,10 m hohe Bauwerk brannte Mitte der 1990er Jahre, vermutlich durch fahrlässige Brandstiftung, vollständig nieder. 1998 bezahlte die Feuerversicherung den Aufbau eines identischen Turms an gleicher Stelle. Der neue Turm, südlich von Niefern-Öschelbronn an der Eppinger Linie, wurde der Öffentlichkeit feierlich durch Bürgermeister Jürgen Kurz übergeben. Vom Chartaque bietet sich eine gute Aussicht nach Eutingen, Kieselbronn, Enzberg und nach Öschelbronn.

Etwas nördlich von Mühlacker Schönenberg gibt es auch ein begehbares Chartaque.

Ein weiteres Chartaque ist noch südlich von Eppingen.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge