Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Karolina Kaipf

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Karolina Kaipf (geboren am 15. November 1897 in Straubing) war Gegnerin der Nationalsozialisten.

Die Gestapo verhaftete die Hausfrau Karolina Kaipf am 4. Oktober 1940 in Pforzheim. Am 28. Oktober 1940 stand sie vor dem Sondergericht Mannheim wegen "staatsfeindlicher Betätigung" wie "Beleidigung der führenden Persönlichkeiten, Abhören von feindlichen Sendern, Einsammeln von feindlichen Flugblättern, Verweigerung von Geldspenden bei Haus- und Straßensammlungen, Verweigerung der Arbeit in Rüstungsbetrieben" - so ihre Beschreibung im u.g. Fragebogen. Das Urteil ist nicht bekannt.

Sie war inhaftiert im Konzentrationslager Dachau vom 3. November 1940 bis 5. März 1941 und nochmals vom 15. August bis 3. November 1941, vom 3. Juli bis 9. September 1942 war sie erneut in Mannheim in "Schutzhaft".


Quelle:

Fragebogen für politisch Verfolgte des Nazi-Systems, Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - BdA Bad.-Württ. Archiv: Da 80

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge