Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Marie Gillet

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Marie Gillet, geborene Maistre (* 9. Januar 1900 in Brest; † 30. November 1944 in Pforzheim, ermordet), war eine französische Widerstandskämpferin in der Organisation „Réseau Alliance“ und wurde am 30. November 1944 von den Nationalsozialisten im Waldgebiet Hagenschieß unweit des Wildparks erschossen.

In der Resistance:

Sie war Stellvertreterin des Chefs von Réseau Alliance im Bereich Brest. Am 27. September 1943 wurde sie zur gleichen Zeit festgenommen wie ihr Mann Maurice Gillet, der im Konzentrationslager Struthof ermordet wurde. Am selben Tag kamen weitere fünf Familienmitglieder in Haft, es ist nicht sicher, ob darunter auch ihre Tochter Maggy war. Im Januar 1944 wurde sie nach Pforzheim verschleppt.

Pforzheim:

Ihr Schicksal ist am 30. November 1944 in Pforzheim das von Suzanne Chireix, Alice Coudol und der anderen Angehörigen von Réseau Alliance.

Sie ist in Brest begraben.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge