Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Obstsortenmuseum

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Obstsortenmuseum in Kieselbronn ist ein etwa 110 Hektar großes Freilandmuseum, das 1994 durch die Pflanzung von etwa 40 Obsthochstämmen und Aufpropfung alter, für den Enzkreis typischer Obstsorten gegründet wurde. Ziel des Museums ist, diese Sorten zu erhalten und wieder bekannter zu machen.

Die Gemeinde Kieselbronn hat den gesamten Streuobstwiesengürtel schon 1986, mit dem heute darin enthaltenen Obstsortenmuseum, zum Museum erklärt.

Das Obstsortenmuseum befindet sich südöstlich von Kieselbronn im Gewann Steinäcker. Der Träger des Museums ist die Gemeinde Kieselbronn. Die Gründung war eine Zusammenarbeit der Gemeinde Kieselbronn, des Enzkreises und des ortsansässigen Obst- und Gartenbauvereins.

Im Frühjahr während der Blütezeit ist das Streuobstmuseum ein wahres Naturschauspiel.

Auskünfte und Führungen

besonders interessant von August bis Oktober
Bürgermeister Heiko Faber
75249 Kieselbronn
Telefon: (0 72 31) 95 34 0
E-Mail: infoAt sign.svgkieselbronn.de
Obstbauberater Bernhard Reisch
E-Mail: bernhard.reischAt sign.svgenzkreis.de
Telefon: (0 72 31) 30 81 83 1
Manfred Eiselein, 1. Vorsitzender
Telefon: (0 72 31) 52 18 0

Adresse

Schneitweg
75249 Kieselbronn
Telefon: (0 72 31) 3 08 - 3 46 oder 3 08 - 5 58

Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge