Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Werner Weber (Schmuckfabrikant)

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Werner Weber (* 7. Juni 1929 in Pforzheim, † 10. Juni 1994 ebenda) war Schmuckfabrikant und Präsident der Industrie- und Handelskammer Pforzheim.

Leben

Er absolvierte ein Physikstudium und die Abschlussprüfung für Zeitmesskunde und Uhrentechnik in Stuttgart. 1959 trat er in die Uhrenfabrik des Vaters Philipp Weber ein, deren Geschäftsleitung er 1962 nach dem Tod des Vaters übernahm. 1963 erwarb er die Uhrengehäusefabrik Friedrich Pfisterer, 1967 den Gebäudekomplex in der Durlacher Straße 35 (Arctos-Haus). 1971 stellte er die erste deutsche Quarzarmbanduhr herr. Am 1. April 1968 wurde er in die Vollversammlung der IHK gewählt, im Juni 1985 zum Präsidenten der IHK. Er war Mitglied des Vorstandes des DIHT. 1989 erhielt er die Ehrenmedaille der IHK in Gold, im Juni 1994 kurz vor seinem Tod die Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg.

Quellen

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge