Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Alfons-Kern-Schule

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
OpenStreetMap
Karte anzeigen
Eingang zur Alfons-Kern-Schule
Sonnenuhr an der Fassade der Alfons-Kern-Schule, gestaltet von Wolfgang Kappis, gefertigt von Rolf Gröger
Sonnenuhr

Die Alfons-Kern-Schule ist eine berufliche Schule mit gewerblicher Ausrichtung in Pforzheim.

Inhaltsverzeichnis

Profil

Berufsfelder: Bautechnik, Ernährung und Hauswirtschaft, Fahrzeugtechnik, Farbtechnik und Raumgestaltung (Maler, Lackierer), Holztechnik, Körperpflege sowie Metalltechnik

Name

Die Schule wurde nach dem Pforzheimer Architekt Alfons Kern benannt, der als Stadtbaumeister u.a. für wichtige Gebäude der Stadt Pforzheim zuständig war: dem Saalbau, das Elektrizitätswerk und Wasserwerk und die Osterfeldschule. Außerdem war er mit Leidenschaft Historiker und setzte sich für die Errichtung eines Stadtarchivs und ein früheres Reuchlinmuseum sowie die Einrichtung einer Städtischen Gemäldesammlung im ehemaligen Bohnenberger Schlössle ein.

Geschichte

Unter der Bezeichnung "gewerbliches Schulwesen" werden in Pforzheim die Heinrich-Wieland-Schule (früher Gewerbeschule I), die Alfons-Kern-Schule (früher Gewerbeschule II), die Goldschmiedeschule mit Uhrmacherschule sowie die Kunstgewerbeschule (aufgegangen in der Fakultät Gestaltung der Hochschule Pforzheim) verstanden. Im Verlauf der Wirtschafts- und Schulgeschichte der Stadt waren diese renommierten Lehranstalten auf vielfältige Weise immer wieder miteinander verflochten.

Von 1970 bis 1973 wurden die drei städtischen gewerblichen Schulen umorganisiert. Die Gewerbeschule II erhielt die Berufsfelder Bau-, Farb-, Holz-, Metall- und Kfz-Technik, Körperpflege und Nahrung sowie Jungarbeiter/Berufsvorbereitungsjahr mit Meister- und Berufsfachschulen. 1983 erfolgte die Umbenennung von Gewerbeschule II in Alfons-Kern-Schule.

2009 erfolgte der Umzug von der Emma-Jaeger-Straße 21 in den Neubau in der Theaterstraße 8 in unmittelbarer Nachbarschaft.

Die Schule feierte 2009 ihr 175jähriges Bestehen zusammen mit der gewerblichen Heinrich-Wieland-Schule Pforzheim.

Neubau

Am 19. Mai 2008 hatten die Bauarbeiten für den Neubau der Schule auf dem Areal des bisherigen Parkhauses in der Deimlingstraße begonnen. Die Stadt Pforzheim investierte gemeinsam mit dem Landratsamt Enzkreis rund 80 Millionen Euro. Der Neubau wird durch den privaten Investor BAM Deutschland als PPP-Modell (Public Private Partnership, übersetzt etwa Öffentlich-Private Partnerschaft) betrieben. [1] Der Neubau wurde am 21. Oktober 2009 eingeweiht.

Schulleitung

Schulleiterin ist Studiendirektorin Brigitta Nick, die 2018 die Nachfolge von Ulrich Jäger antrat.

Adresse

Alfons-Kern-Schule
Theaterstraße 8
75175 Pforzheim
Telefon: (0 72 31) 39 23 55
Telefax: (0 72 31) 39 15 51
E-Mail: verwaltungAt sign.svgalfons-kern-schule.de

Quellen

  1. http://www.pz-news.de/Home/Nachrichten/Pforzheim/Alfons-Kern-Neubau-Hoffen-auf-eine-funktionierende-Schule_arid,38241_puid,1_pageid,17.html

Literatur

Weblink

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge