Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Rolf Constantin

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Rolf Constantin (* 31. August 1939 in Heidelberg) war Lehrer und von 1978 bis 2003 Leiter der Südstadtschule in Pforzheim. Er gehörte außerdem von 1997 bis 2019 für die CDU dem Gemeinderat von Pforzheim an.

Leben

Rolf Constantin wurde am 31. August 1939 in Heidelberg geboren und wuchs unter vier Frauen auf: Mutter, Oma, Tante und Schwester. Sein Vater fiel 1942 an der Ostfront in Russland, sein Bruder starb im Alter von drei Jahren.

Constantin besuchte in Heidelberg die Volksschule und arbeitete von 1954 bis 1964 bei der Deutschen Bundespost. Neben seinem Beruf besuchte er das Abendgymnasium und studierte an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. 1966 kam er als Lehrer an die Buckenbergschule und wechselte 1972 an die Haidachschule. 1976 wurde Rolf Constantin Konrektor an der Osterfeld-Grundschule. Von 1978 bis 2003 war er Rektor der Südstadtschule und elf Jahre lang Geschäftsführender Schulleiter der Grund-, Haupt- und Realschulen.

Zusammen mit Gerhard Hager gründete Rolf Constantin den CDU-Ortsverband Buckenberg. Von 1997 bis 2019 saß er im Pforzheimer Gemeinderat. 2003 gründete er mit Chariklia Isaakidou die Deutsch-Griechische Gesellschaft. Er war Präsident der Deutsch-Kroatischen Gesellschaft, Vorsitzender der Pforzheimer Sektion des Deutschen Alpenvereins und dem Kuratorium der Hück-Stiftung. Als freier Mitarbeiter und als bekennender Anhänger der Ökumene schrieb er sowohl für die Katholische Nachrichtenagentur (KNA) als auch für den Evangelischen Pressedienst (epd). Zudem war Rolf Constantin Dekanatsrat der katholischen Kirche und ehrenamtlicher Richter, sowohl als Beisitzer der Kammer für Kriegsdienstverweigerer als auch als Schöffe.

Immer wieder als Zeitzeuge gefragt ist Rolf Constantin, wenn es um den verheerenden Tornado geht, der Teile Pforzheims und des Enzkreises am 10. Juli 1968 mit voller Wucht traf. Seine Wohnung an der Marienburger Straße war unbewohnbar, und dass Constantin, seine erste Frau und zwei kleine Kinder unverletzt blieben, grenzte an ein Wunder.

Ausgezeichnet wurde Rolf Constantin mit dem Silbernen Verdienstabzeichen des Städtetags, der Goldenen Ehrennadel des Caritasverbands, der Goldenen Ehrennadel des Badischen Sportbunds und der Bürgermedaille der Stadt Pforzheim.

Weblinks

Quellen


Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge