Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Leutrum von Ertingen

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Leutrum von Ertingen

Die Leutrum von Ertingen waren eine Adelsfamilie in der Gegend von Pforzheim.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Familie stammt ursprünglich aus Ertingen in Oberschwaben, war aber auch in Esslingen begütert. Paul Leutrum von Ertingen heiratete eine Schwester von Markgraf Jakob I. von Baden und kam als dessen Beauftragter 1434 nach Pforzheim, wo er verschiedene Ämter bekleidete. Er verkaufte 1457 den alten Stammsitz der Familie in Ertingen an das Stift Buchau und wurde von Markgraf Karl I. von Baden 1466 mit der Burg Liebeneck und dem Dorf Würm belehnt. Mit Buckenberg, Haidach und Tergarten besaßen die Leutrum außerdem drei Hofgüter südöstlich von Pforzheim.

Stammliste

Gruft

Von 1659 bis 1820 diente die Evangelische Kirche in Würm als Grablege der Familie Leutrum. In dieser Zeit fanden mindestens 15 Bestattungen aus der Familie statt.

Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge